Die Scheibe-Orgel

Die Orgel ist in mehrfacher Hinsicht ein ganz besonderes Stück.

Sie ist erstens das letzte erhaltene Werk des Leipziger Orgelbaumeisters Johann Scheibe (der mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit aus Zschortau stammt). Eine andere Scheibeorgel ist mit der Leipziger Universitätskirche 1968 gesprengt worden. Sie ist zum zweiten in ihrem Pfeifenbestand bis heute erhalten geblieben. Die Romantisierungen aus dem 19. Jahrhundert wurden in den 90er Jahren wieder beseitigt. Die Orgel ist heute wieder in ihrem barocken Ursprungszustand aus dem Jahre 1746. Sogar die Farbfassung dieser Zeit ist noch vorhanden. Sie wurde im Jahr 2009 freigelegt,

restauriert und ergänzt, so dass die Orgel jetzt wieder in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlt. Vor allem berühmt ist unsere Orgel aber durch ein Gutachten, dass Johann Sebastian Bach im Jahre 1746 nach ihrer Errichtung angefertigt hat. Er meinte, dass „alles tüchtig, fleißig und wohlerbauet“ sei. Das Original dieser Urkunde befindet sich heute im British Museum in London.

Regelmäßig erklingt die Orgel zum Gottesdienst oder zu Konzerten.

Mehr zur Zschortauer Scheibe-Orgel und zu Orgeln der Region Leipzig unter
www.faszination-orgel.de (Leipzig Tourismus Marketing)
Dort: Scheibe-Orgel Zschortau

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Scheibe-Orgel”

  1. Brigitte Wernicke sagte:

    Es ist eine wunderschöne Orgel, mit einem wunderbaren Klang.

    Warum werden keine Anstrengungen unternommen das Gutachten wieder zu holen. Wenigstens in Kopie, wenn die Kirche kein
    Geld für das Original hat?
    Wie ist das Gutachten nach London gekommen?

    • Liebe Frau Wernicke,
      ja, die Orgel ist wirklich ein wunderschönes Instrument und zieht immer wieder Musikliebhaber und Experten aus aller Welt an. In meiner Dienstzeit seit April letzten Jahres hat es noch keinen Anlauf gegeben, das Gutachten , das wohl im Original seit Ende des 19. Jahrhunderts in London ist, nach Zschortau zurück zu holen. Wir haben hier derzeit auch keine geeignete Archivierungsmöglichkeit. Eine Kopie liegt uns aber vor. Gerne können Sie diese nach Absprache in Augenschein nehmen. Daniel Senf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s