Gemeindeblatt: Kleiner Sonderdruck mit allen Advents- und Weihnachtsterminen

Schlagwörter

, , , ,

Sicher warten Sie schon ungeduldig auf ein neues Gemeindeblatt. Mit der Erstellung des „richtigen“ Blättchens sind wir diesmal etwas der Zeit hinterher. Wir müssen das Layout etwas umstellen, zum Beispiel um der neuen europäischen Datenschutzrichtlinie zu entsprechen. Das Blättchen entsteht jedoch nur „nebenbei“ zum eigentlichen Pfarrdienst. Es wird in den nächsten Tagen hier online und gedruckt bei Ihnen sein.

Damit Sie aber über aber alle Trermine im Advent und zu Weihnachten bescheid wissen, gibt es hier ein kleines „Sonderblättchen“ für Sie.

Advertisements

Beerendorf: Orgelreparatur in vollem Gange

Orgelbauer Christoph Rühle aus Moritzburg hat Ende Oktober mit der Reparatur und Restaurierung der Rühlmann-Orgel (1900) begonnen. Die Fertigstellung ist noch vor Weihnachten geplant.

Selben: Hoffnungsvolles Adventskonzert

Schlagwörter

, , , ,

Zum Asdventskonzert mit dem Frauenchor Wolteritz lädt der Förderkreis der Kirche Selben am Samstag, dem 8. Dezember um 16 Uhr ein.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Ines Mainz erklingen bekannte und neue Advents- und Weihnachtlieder. Der Förderkreis der Kirche Selben bietet ein kleines Rahmenprogramm. Unter anderem wird dabei auch in diesem Jahr „der längste Stollen von Selben“ angeschnitten.

Für die Kirche Selben gibt es indes neue und im Wortsinn begründete Hoffnung. In den letzten Wochen hat der Bergbausanierer LMBV mit Vorplanungen zur Sicherung der Kirche begonnen.

Eine Firma wurde beauftragt, verschiedene Sicherungskonzepte zu erarbeiten. Im kommenden Jahr werden die Planungen weiter laufen um bestenfalls 2020 mit den Arbeiten beginnen zu können. Wir sind sehr glücklich über diese Entwicklung und danken allen, die mit Ihrem Engagement dazu beigetragen haben!

Kletzen: Adventskonzert unter neu gedecktem Dach

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Bereits im September wurde die mit europäischen LEADER-Mitteln neu sanierte Pforte der Kletzner Dorfkirche eingeweiht. Die Leipziger Swing-Combo SUMII gab dazu ein Konzert in der kleinen Kirche. Inzwischen sind auch die Arbeiten zum Eindecken des Dachs weit fortgeschritten. Überzeugen können Sie sich davon beim Adventskonzert des Kirchbau-Fördervereins am Sonntag, dem 9. Dezember um 15.30 Uhr in der Kirche Kletzen.

Zschortau: Marienfigur ist zurück

Schlagwörter

, , , , ,

Seit gut einem Jahr hatten wir um Spenden für die Reinigung und Reparatur einer Marienfigur gebeten.

Die geschnitzte Maria gehörte ursprünglich zu einer Kreuzigungsgruppe auf dem Zschortauer Flügelaltar von 1517 und war mit dem Holzschutzmittel Hylotox kontaminiert und teilweise beschädigt. Inzwischen wurde sie in Dresden von der Restauratorin May Schoder gereinigt, repariert und ein fehlendes Teil ergänzt.

Mit großer Freude haben wir am 5. September „unsere Maria“ in Zschortau zurück erhalten und auf dem Altar montiert. Bei allen Spendern bedanke ich mich noch einmal von ganzem Herzen!

Ihr Daniel Senf

So geht’s los nach der Sommerpause!

Schlagwörter

, , , , , ,

Noch eine Woche Ferien, dann beginnt das neue Schuljahr und in unserer Gemeinde starten wieder viele Gruppen und Veranstaltungen.

Für Kinder:
Beim Schulanfangsgottesdienst in Zschortau am Sonntag 19. August um 10.30 Uhr segnen wir Euch für das neue Schuljahr.

Das Kindermusical „Gerempel im Tempel“ wollen wir am Sonntag, dem 2. September um 10.30 Uhr in der Kirche Zschortau allen Eltern, Großeltern und allen Zuschauern präsentieren.

Die Kinderkirche startet voraussichtlich ab dem 31. August. Genaue Zeiten findet Ihr hier, sobald sie mit der Schule abgestimmt sind.

Der Kinderkreis startet auch am 31. August und findet dann für alle Kinder von 0–6 Jahren immer aller 14 Tage statt. Neue Kinder und Eltern sind herzlich willkommen!

Kinderkirchen-Lesenacht ist vom 22.– 23. September in Zschortau. Dazu sind Kinder im Grundschulalter herzlich eingeladen! Anmeldungen & Infos gibt es im neuen Schuljahr hier und bei Babett Herkt. Aber VORSICHT: es gibt nur 20 Plätze! Ihr müsst wirklich schnell sein.

Kindersingwoche in der 2. Herbstferienwoche. Von Dienstag bis Donnerstag kommen alle Musikbegeisterten im Gemeindehaus Delitzsch auf ihre Kosten. Leitung: Kantor Jörg Topfstedt und Babett Herkt.

Für Teens:
Die Teeniekirche beginnt wieder am Freitag, dem 7. September um 15 Uhr.
Für Kinder & Jugendliche aus der 5. und 6. Klasse (wöchentlich mit Pfarrer Senf).
Download Info / Einadung

Für Konfirmanden:
Am Freitag, dem 21. September, 16.30-18.00 Uhr beginnt mit einem Kennlernbuffet die neue Konfizeit in Zschortau. Mach mit und melde Dich bei uns an! Natürlich kannst Du auch noch in den laufenden Kurs für 2019 einsteigen. Wir freuen uns auf Dich! Die Konfirmanden und Vorkonfirmanden aus Zschortau, Zwochau-Radefeld und Glesien.
Download Info/Einladung Konfizeit

 

Webelin lebt!

Schlagwörter

,

Vor 28 Jahren war dieser Slogan an einer Hauswand zu lesen. Am 27. Mai diesen Jahres, zur 20. Eichelkirmes des für den Bergbau devastierten Ortes, hatte ich den Eindruck, dass Werbelin wirklich lebt. Zahlreiche ehemalige Bewohner, Nachfahren und Freunde fanden den Weg in die ehemalige Ortslage.

Bei schönstem Wetter sang der Kirchenchor zum Gottesdienst den Kanon „Vom Aufgang der Sonne“. Karl-Heinz Volk erzählte vom 1. Treffen, was sich seither verändert hat. Wie viele kennen zwar den See, aber nicht das Dorf Werbelin? Die Familien Brade, Dommerdich, Jaugsch und Praters hatten ihre Grundstücke zur besseren Orientierung gekennzeichnet. Das von Klaus Menzel gefertigte Kreuz steht am alten Kirchenstandort. Als der Duft der Bratwürstchen schließlich zu deutlich wurde, kürzte Pfarrer Senf die Predigt spontan und vom Chor erklang „Jeder Tag ist ein Geschenk“.

Dieser Tag war wirklich ein Geschenk. Er war bestimmt von Wiedersehensfreude, Fröhlichkeit, netten Gesprächen, guter Verköstigung und tollem Wetter. Durch die Arbeit vieler Helfer sind diese Treffen in der alten Heimat möglich und mögen noch eine lange Tradition bleiben.

Birgit Busch

20. Werbeliner Eichelkirmes am Sonntag Trinitatis, 27. Mai ab 10.30 Uhr

Schlagwörter

, ,

Zum 20. Mal treffen sich ehemalige Werbeliner und ihre Gäste am Ufer des Werbeliner Sees rund um die Eiche.

Die „Werbeliner Eichelkirmes“ beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel mit dem Kirchenchor und dem Duft der weltbesten Bratwürste, die extra in Thüringen zu diesem Anlass angefertigt werden.